5 Tipps – So schwitzt Ihr weniger

Sport-Sportbh-Yoga-Schwitzen-Sommer-Way We Style
Foto: unsplash.com/Christopher Campbell

Wir lieben den Sommer, doch er bringt uns auch ganz schön ins Schwitzen. Was eigentlich ein völlig natürlicher Prozess ist, kann nerven oder in bestimmten Situationen richtig unangenehm werden. Wir haben hier 5 Tipps für euch gesammelt, wie ihr diesen Sommer ausgiebig ohne Schweißflecken genießen könnt:

Salbeitee trinken

So schwitzt ihr nicht nur weniger, ihr tut eurem Körper sogar etwas gutes! Schon circa zwei bis drei Tassen täglich sollen helfen, damit weniger Schweiß produziert wird. Salbei verengt die Schweißdrüsen, sodass weniger Flüssigkeit austreten kann. Eine natürliche und günstige Lösung, um Sommertage richtig zu genießen. Funktioniert auch mit (Salbei-)Eistee!

Foto: unsplash.com/Matt Montgomery

Deodorants mit Aluminiumsalzen?

Die Salze stehen in der Kritik, das Risiko für Brustkrebs zu steigern. Dafür gibt es wissenschaftlich aber noch keine eindeutigen Beweise. Das Bundesinstitut für Risikobewertung empfiehlt jedoch, Kosmetika mit Aluminiumsalzen nicht täglich zu verwenden. Ein guter Tipp – wir ganz persönlich greifen auch nur an sehr heißen Tagen oder in wichtigen Situation zum Deodorant mit Aluminium, denn mittlerweile gibt es tolle Alternativen.

Es gibt übrigens auch Gele, die die Schweißbildung an Händen und Füßen stoppen.

Teebaumöl auftragen

Ein weiteres Hausmittelchen kann helfen! Das ätherische Öl ist antiseptisch und antiviral. Es hilft vor allem gegen den beim Schwitzen oft auftretenden unangenehmen Geruch, da es die dafür verantwortlichen Bakterien und Pilze bekämpft. Einfach ein paar Tropfen auf die betroffenen Stellen reiben. Teebaumöl bekommt ihr zum Beispiel hier.

Foto: teebaumoel.net

Viel Sport machen

Öfter mal richtig schwitzen und dafür in Stresssituationen nicht nur einen kühlen Kopf bewahren. Durch Sport verlieren wir gezielt über alle Drüsen am Körper Schweiß und schwitzen dadurch weniger stark und auffällig.

Foto: unsplash.com/Emma Simpson

Schweißdrüsen veröden lassen

Nicht wirklich ein Tipp, aber vielleicht eine Lösung, wenn ihr wirklich sehr stark transpiriert. Der Prozess ist harmloser, als der Name klingt, Narben oder eine OP gibt es nicht. Das Achselgewebe wird herunter gekühlt, wodurch sich die Drüsen verschließen. Sofort nach der etwa einstündigen Behandlung ist die Produktion von Schweiß eingestellt.

Carolin Henkelmann

Merken

NO COMMENTS

LEAVE A REPLY